Donnerstag, 25. Februar 2016

Hinter den Kulissen - so blogg' ich!

Bei der lieben Aleshanee bin ich auf Tobis Beitrag zum Thema Wie läuft das mit dem Bücherbloggen? gestoßen. Die Idee, mal einen Einblick hinter die Kulissen zu geben, gefiel mir, also habe ich hier Tobis Fragen mal beantwortet. :)

Wie entscheidest du, ob du über ein Buch bloggst oder nicht?
Das geht bei mir ganz nach Gefühl und Interesse. Entweder ich habe etwas zum Buch zu sagen oder nicht. Anders ist es bei Rezensionsexemplaren (wenn ich sie selbst angefordert habe). Dann ist eine Buchbesprechung für mich selbstverständlich.

Woher nimmst du deine Inspiration für neue Beiträge?
Häufig inspirieren mich andere Blogger, aber wenn ich selbst gute Ideen habe, fließen die natürlich auch mit ein.

Was willst du mit deinem Blog erreichen?
Ich möchte Leuten mit ähnlichem Buchgeschmack eine Möglichkeit geben, sich zu informieren. Aber mir ist auch allgemein der Austausch wichtig, beispielsweise andere Meinungen zu einem bestimmten Buch zu erfahren.

Wie viel Zeit nimmst du dir für das Verfassen eines neuen Beitrags?
So viel wie nötig ist, um den Beitrag zu schreiben, den ich geplant habe. ;)

Wie oft erscheint in deinem Blog ein Beitrag? Bloggst du regelmäßig und hast feste Tage bzw. Abstände in denen Beiträge erscheinen?
Ich versuche mehrmals die Woche zu veröffentlichen und habe mit dem Wochenrüchblick sonntags und dem Monatsrückblick am Ende eines Monats auch feste Posting-Tage.

Hast du einen festen Tag, an dem du Blogbeiträge schreibst und dich um deinen Blog kümmerst?
Nein, dass mache ich nach Lust und Laune, bzw. wie ich gerade Zeit habe.

Hast du mehrere Beiträge fertig verfasst als Entwurf, oder veröffentlichst du jeden Beitrag sofort?
Mal so und mal so. Rezensionen schreibe ich selten im Voraus und veröffentliche spätestens am Tag nachdem sie verfasst wurden. Aktions-Beiträge schmeiße ich aber auch schonmal in die Warteschleife.

Hast du Hilfsmittel, wie einen Planer, eine App oder irgendein Gadget?
Nein, gar nichts. Ist alles im Kopf.

Schreibst du deine Beiträge direkt in WordPress bzw. der Blogsoftware, oder zuerst auf Papier oder in anderer Software?
Ich schreibe direkt in der Blogsoftware, weil es sich für mich zeitsparender anfühlt. Ich muss zugeben, dass ich Rezensionen vermutlich auf Papier schneller schreiben könnte...aber da sie dann noch abgetippt werden müssen macht das wohl nicht viel Unterschied.

Schreibst du die Beiträge auf einmal, oder in mehreren Schritten?
Meistens schreibe ich Beiträge komplett, aber manchmal lege ich im Voraus schon das Grundgerüst aus Coverbild, Titel, Autor, Genre usw. fest, sodass ich denn Text nur noch einfügen muss.

Hast du schon einmal einen Beitrag komplett verworfen, weil du mit der Qualität nicht zufrieden warst?
Ja, das kommt vor. Manchmal wollen mir einfach nicht die richtigen Worte einfallen und bevor die Qualität dann total miserabel ist, lasse ich es lieber ganz. Dumm nur, wenn das ausgerechnet beim Rezensieren eines Rezensionsexemplars passiert...

Wo schreibst du deine Beiträge (z.B. immer auf dem iPad Pro in der Badewanne)? Gibt es ein Bild von deinem „Blogarbeitsplatz“?
Am Schreibtisch. Ein Foto gibt's nicht, hauptsächlich, weil ich hier nicht zu viele private Einblicke gewähren möchte. ;)

Bloggst du alleine oder mit anderen zusammen?
Alleine.

Machst du für deine Beiträge eigene Fotos? Wenn ja, welche Rolle spielen sie für dich und wie bereitest du sie auf? Wie viel Zeit investierst du für deine Fotos?
Nur selten, weil ich für die Rezensionen die Coverbilder benutze, die die Verlage zur Verfügung stellen und es, davon abgesehen, wenig Gelegenheit gibt Fotos zu verwenden. Zumindest was die Art meiner Einträge hier betrifft. Ich benutze lieber Illustrationen, um Bilder einfließen zu lassen. Wenn aber doch mal Fotos zum Einsatz kommen, werden die von mir in Photoshop sorgfältig bearbeitet, bzw. ich achte schon beim Fotografieren auf gutes Licht etc.

Besprichst du auch Rezensionsexemplare und wie gehst du damit um?
Ja. Wenn ich Rezensionsexemplare anfordere, versuche ich sie zeitnah zu lesen und zu rezensieren. Das ist für mich selbstverständlich. Allerdings haben sie nicht zwangsläufig Vorrang vor anderer Lektüre, ich achte darauf, dass ich gerade Zeit und Lust auf ein Buch habe, damit die Rezension zum Beispiel auch nah am Erscheinungstermin des Buches erscheint.

Wie wichtig sind für dich Social Media Kanäle und wie viel Zeit und Aufwand verbringst du, sie zu pflegen?
Wichtig insofern, dass sie inzwischen ein wichtiger Teil der Onlinewelt und der Kommunikation sind. Ich bin erst seit letztem Jahr bei Facebook und ansonsten nur bei Goodreads aktiv. Ich bemühe mich meine Einträge auch über diese Kanäle zu streuen und poste eigentlich immer dann, wenn hier im Blog was Neues passiert (Facebook vergesse ich aber leider schonmal, weia). Ich mag Instagram ziemlich gerne (bin einfach ein visueller Mensch was Social Media betrifft), vielleicht wird's Buchfresserchen da irgendwann auch mal geben...

Wie viel Zeit investierst du in technische Anpassungen und Pflege deines Blogs?
Relativ viel, bzw. so viel wie nötig, wenn ich etwas anpassen möchte. Das kommt immer wieder vor. Ich habe einen kreativen Beruf gelernt und lege viel Wert auf ein optisch ästhetisches Erscheinungsbild, wobei mir auch ein gewisser Minimalismus wichtig ist. Ich mag's nicht gerne überfüllt. Ich arbeite also ständig daran, dass mein Blog meinen Vorstellungen nach ansprechend aussieht. 

Was recherchierst du, bevor du ein Buch rezensierst?
Hm, je nachdem wie lange es her ist, dass ich das Buch gelesen habe, frische ich inhaltlich schonmal mein Gedächtnis auf, aber besonders viel recherchiere ich allgemein nicht. Hin und wieder lese ich Rezensionen anderer zu dem Buch, um mir Kritikpunkte oder Positives ins Gedächtnis zurück zu rufen, wenn ich das Buch ähnlich bewertet habe.

Machst du auch einmal eine längere Pause vom Bloggen?
Kommt vor, wenn mir die Zeit fehlt. Aber meist deprimiert es mich zu sehen wie die Besucherzahlen schwinden, also vermeide ich das - haha. Da das Bloggen aber ein Hobby ist und es mir hauptsächlich um Spaß geht, mache ich auch ne lange Pause, wenn ich will.

Beeinflussen dich andere Blogger oder Verlage über Themen oder Bücher zu schreiben? Wie groß ist dieser Einfluss?
Nur insofern, dass ich durch Verlage/Blogs auf Themen/Bücher aufmerksam werde. Wenn ich es interessant finde, landet es möglicherweise auch hier auf dem Blog. Als besonders groß würde ich den Einfluss aber nicht bezeichnen. Mein Blog soll vorwiegend widerspiegeln, was mich gerade interessiert und was mir wichtig ist.

Wie entscheidend ist für die die Aktualität eines Buches? Schreibst du lieber über aktuelle Bücher oder ist der Erscheinungszeitpunkt egal?
Überhaupt nicht entscheidend. Vor kurzem habe ich ein Buch beendet, dass in den 70ern bei rororo erschienen ist und ich plane dazu auch noch eine Rezension zu schreiben.


Ich hoffe ihr mochtet den kleinen Einblick. Geht's euch in manchen Punkten ähnlich, oder seid ihr als Blogger ganz anders organisiert als ich? Lasst es mich wissen!

x
Svenja

Kommentare:

  1. Der Post ist wirklich cool, da merkt man mal, dass andere, es auch so machen wie ich :D
    Bei mir ist auch häufig so, dass ich so lange an einem Post sitze, bis er fertig ist. Manchmal aber habe ich mitten im Satz einfach keine Lust mehr und speicher es erst ab, das ist häufig bei meinen Gedankenposts unter "Meine Fantasien" so, aber Rezensionen schreibe ich so schnell nach Beenden des Buches, wie möglich. Sonst vergesse ich immer so viel :D
    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
  2. Das sind aber eine Menge Fragen.
    Ich bin etwas anders als du. Zumal ich auch noch einen anderen Blog füttere.
    Aber nett mal von Anderen zu lesen, wie sie das machen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Svenja,

    cool zu sehen, dass das doch alle ein wenig anders machen. Die Antworten lesen sich oft ähnlich, aber bei einigen gibt es dann doch deutliche Unterschiede. Beispielsweise, ob man schonmal einen Beitrag komplett verworfen hat.

    Dass du eine Rezension auf Papier schneller schreiben könntest finde ich bemerkenswert. Bei mir ist das genau anders herum.

    Liebe Grüße und vielen Dank, dass du mitgemacht hast!
    Tobi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Svenja!

    Den Beitrag finde ich wirklich toll. :)Es ist schön zu lesen das man immer noch persönlich hinter dem Blog steht und es nicht alles um Komerz geht, wie bei manch anderen Blogs - die ich weniger mag. Für Fließbandarbeit-Blogs bin icih nicht zu haben.
    Schön das du so ehrlich bist und das es dir genauso geht wie mir. Nicht viel planen, schreiben und nach Lust und Laune *top*

    LG, Prisha

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen!

    Ich finde deinen Beitrag auch klasse, da kann man mal ein bisschen vergleichen und schauen, wie andere das so handhaben :)
    Ich selber plane ja viel im voraus, einfach weil ich auch bei vielen Aktionen mitmache und mir so ein bisschen den Zeitdruck nehme, der ansonsten entstehen würde. Widerspricht sich jetzt wahrscheinlich *lach* aber ich bin da einfach so, dass ich gerne viel blogge und am liebsten überall mitmachen würde :D
    Bei Rezis mach ich es ähnlich, ich gestalte den Post auch schon oft vor mit Cover und den Randinformationen, so dass ich dann "nur noch" die Rezension an sich schreiben "muss".

    Schön, dass du auch mitgemacht hast :)

    Liebste Grüße, Aleshanee
    PS: Mein Beitrag dazu ist heute auch online gegangen

    AntwortenLöschen
  6. Deine Antworten auf Tobis Fragen fand ich interessant. Vieles mache ich ähnlich wie Du.
    Jetzt habe ich total Lust, die Fragen selbst zu beantworten und zu stöbern, was andere Blogger dazu geschrieben haben.

    LG Gabi

    AntwortenLöschen