Montag, 14. März 2016

Montagsfrage: Was haltet ihr von Büchern, die auf Filmen basieren, also die erst nach dem Film geschrieben worden sind?

Die heutige Frage hat sich BuboBubosLesewelt ausgedacht - danke dafür! :)

Diese Frage finde ich mal sehr interessant, weil ja doch sehr oft nach Meinungen zu Buchverfilmungen gefragt wird, aber nie nach Meinungen zu Büchern, die tatsächlich nur auf dem Film basieren.

Ich muss sagen, dass ich derartige Bücher schon gelesen habe, aber mich gerade einfach nicht daran erinnern kann, welche(r) Film(e) es war(en)... Allerdings weiß ich noch, dass sie mir nicht so gut gefallen haben. Nach meinem Empfinden war es eine platte Nacherzählung des Films, die mich in keiner Weise zusätzlich bereichern konnte (z.B. durch weitere Details, Einblick in die Gedanken einer bestimmten Figur, den man im Film nicht hatte usw.). Daher sind meine bisherigen Erfahrungen damit nicht besonders gut. Blöd natürlich, sowas zu begründen, wenn man nichtmal mehr den Filmtitel nennen kann. xD

Ich lasse mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen! Wenn ihr Filmbücher kennt, die sich wirklich lohnen, lasst mir gerne Empfehlungen da. Ich, als Filmefreak, hätte mir schon zum ein oder anderen Film der keine Buchvorlage hatte gewünscht noch tiefer in die Materie eintauchen zu können. ;D

Und ihr? Lest ihr solche Bücher oder haltet ihr euch fern?


Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen