Posts mit dem Label abenteuer werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label abenteuer werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Mittwoch, 13. Dezember 2017

Rezension: Riders

Titel: Riders (1/2)
Autorin: Veronica Rossi
Genre: Fantasy, Abenteuer, Young Adult
Verlag: Tor Teen
Sprache: Englisch
Seitenzahl: ~ 384
dt. Ausgabe: Riders - Schatten und Licht

Inhalt
Gideon Blakes größtes Ziel ist es ein U. S. Army Ranger zu werden. Nur der Tod könnte ihn aufhalten und wie es das Schicksal so will, passiert genau das. Dennoch wacht er schwer verletzt im Krankenhaus auf und heilt nicht nur unnatürlich schnell, sondern entdeckt auch seltsame Fähigkeiten an sich. Plötzlich taucht noch ein Mädchen namens Daryn auf, das mehr zu wissen scheint, als es sagt. Sie konfrontiert Gideon damit, dass er Krieg ist und damit einer der vier Reiter der Apokalypse. Nun soll er die anderen drei Reiter finden, um zu verhindern, dass eine Horde Dämonen sich die Welt unter den Nagel reißt...

Sonntag, 30. Juli 2017

Rezension: The Gentleman's Guide to Vice and Virtue

Titel: The Gentleman's Guide to Vice and Virtue
dt. Ausgabe: Cavaliersreise - Die Bekenntnisse eines Gentleman
Autorin: Mackenzi Lee
Genre: Abenteuer, LGBTQ+, Liebe, historisch
Verlag: Katherine Tegen Books
Seitenzahl: ~ 513
Sprache: Englisch

Inhalt
Henry "Monty" Montague führt ein ausschweifendes Leben, ist von der Schule geflogen und gilt in den Augen seines Vaters als Nichtsnutz. Damit er einmal das Erbe seines Vaters antreten kann, darf er ein Jahr lang durch Europa touren, um sich die Hörner abzustoßen, Beziehungen zu knüpfen und Verantwortungsbewusstsein zu lernen. Monty ist jedoch mehr daran gelegen auf dieser Reise mit seinem besten Freund Percy Spaß zu haben - mit seiner jüngeren Schwester im Schlepptau. Wie sooft kommt es jedoch anders als gedacht und plötzlich finden sich die Drei in einem Abenteuer mit Piraten, Alchemie und lästigen Verfolgern wieder. Und dann wären da noch Montys romantische Gefühle für seinen besten Freund, die er schon lange mit sich herumträgt...


Freitag, 21. Juli 2017

Rezension: Shadowcaster

Titel: Shadowcaster (2/?)
Autorin: Cinda W. Chima
Genre: Fantasy, Abenteuer, Young Aduld
Verlag: Harper Teen
Seitenzahl: ~551
Sprache: Englisch

Inhalt
Alyssa ist die widerwillige zukünftige Königin des fellsischen Reichs. In ihrer Rolle als Soldatin fühlt sie sich wohler als bei politischen Diskussionen. Der ewige Krieg und die zahlreichen Verluste wecken in ihr das Bedürfnis die Lage mit einem Überraschungsangriff zu ihren Gunsten zu entscheiden, aber dabei riskiert sie nicht nur ihr Leben sondern das gesamte Königreich. Zugleich sieht sich der junge Captain Halston im gegnerischen Lager in einer prekären Lage, als er in den Kampf gegen die Wolfskrieger und -kriegerinnen des Nordens geschickt wird und zugleich den grausamen König Ardens gegen sich vermutet. Den König, dem er bislang treu ergeben war.

Freitag, 16. Juni 2017

Rezension: Spellslinger

Titel: Spellslinger
Autor: Sebastien de Castell
Genre: Fantasy, Abenteuer, Young Adult
Verlag: Hot Key Books
Seitenzahl: ~ 416
Sprache: Englisch

Inhalt
Kellen wird bald 16 Jahre alt und steht kurz vor seinem ersten Magierduell, einer Zwischenprüfung, die über den weiteren Verlauf seines Lebens entscheiden wird. Das Problem: Er hat keine Magie. Obwohl er aus einer starken Magierfamilie stammt und alle Formeln kennt, kann er noch immer keine Magie benutzen. Um sich beim Duell nicht zu blamieren, verlässt Kellen sich auf seinen Verstand, doch dann taucht eine mysteriöse Fremde namens Ferius Parfax auf und fordert ihn heraus einen anderen Weg einzuschlagen. Kellen weiß nicht, was er von ihr halten soll, aber sie könnte seine einzige Chance sein...

Mittwoch, 26. April 2017

Rezension: Selkie

Titel: Selkie
Autorin: Antonia Neumayer
Genre: Fantasy, Abenteuer, Jungendroman
Verlag: Heyne
Seitenzahl: ~ 510

Inhalt
Kate lebt mit ihrem Bruder Gabe und ihrem Vater auf einer schottischen Insel. Eines Tages tauchen im Hafen drei Fremde auf, die Gabe mitnehmen möchten. Zu Kates Überraschung willigt ihr Bruder ein, ohne ihr zu erklären warum. Also schleicht sich Kate heimlich auf den Kutter der Fremden, um herauszufinden, was eigentlich vor sich geht und was die Männer mit Gabe vorhaben. Bevor sie an Bord entdeckt wird, muss sie jedoch mit dem geheimnisvollen Ian ins kalte Meer springen, um zu fliehen und taucht damit ein in eine Welt, die ihr bis dahin völlig unbekannt war und ihre Sicht auf die Dinge gehörig durcheinander bringt.